Fokusthemen

Rationaler Einsatz von Antibiotika und alternative Unterstützungsmaßnahmen

Der Sommer naht und ein Großteil der österreichischen Bevölkerung geht auf Reisen – egal ob ein Wochenendtrip oder eine Reise in ferne Gefilde, der Österreicher ist unterwegs. Bei Reisen in (sub)tropische Gebiete liegt das Risiko, an einer akuten Diarrhö zu erkranken, bei durchschnittlich 40–60% und steht somit bei den Reisesouvenirs an erster Stelle.

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 12.07.2018
Allgemeinmedizin | Infektiologie

Pneumologie

Gastroösophagealer Reflux und Husten

Chronischer Husten (>8 Wochen) wird durch die Erhebung der Anamnese, eine körperliche Untersuchung, die Röntgenaufnahme der Thoraxorgane in zwei Ebenen sowie durch eine Lungenfunktionsprüfung abgeklärt. Dadurch kann eine Reihe von potenziellen Ursachen wie Lungentumoren, diffusen Lungenparenchymerkrankungen, Tuberkulose, COPD etc. diagnostiziert werden. Ergeben diese Maßnahmen keine evidente Ursache, sind eine Affektion der oberen Atemwege, ein Asthma ohne manifeste Bronchialobstruktion (Husten als Asthmaäquivalent) oder die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) in Erwägung zu ziehen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.07.2018
Pneumologie | Gastroenterologie

Pneumologie

Pulmonale Hypertonie bei Lungen­erkrankungen: vom Schweregrad zur individuellen Therapie?

Pulmonale Hypertonie bei Lungen­erkrankungen: vom Schweregrad zur individuellen Therapie? Lungenhochdruck stellt eine bedeutende Sekundärkomplikation bei Patienten mit pneumologischen Vorerkrankungen dar. Im Folgenden wird der aktuelle Stand des Wissens zu Klassifikation und Epidemio­logie der pulmonalen Hypertonie ebenso zusammengefasst wie das diagnostische Vorgehen und bestehende Therapieoptionen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.07.2018
Pneumologie

Pneumologie

Akut exazerbierte COPD: die Rolle pulmonaler Infektionen

Klinisch ist häufig zu beobachten, dass sich Patienten in ihrer Grunderkrankung verschlechtern, wenn sie eine zusätzliche akut entzündliche Komorbidität akquirieren. Ebenso kann es parallel auch zur Erstmanifestation einer bis dato nicht in Erscheinung getretenen Erkrankung kommen. So weisen z.B. Patienten mit einer COPD oder kardialer Morbidität ein deutlich erhöhtes Risiko dafür auf, dass sich im Rahmen einer ambulant erworbenen Pneumonie (CAP) kurzfristig ihre Grunderkrankung erheblich verschlechtert.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.07.2018
Pneumologie

Pneumologie

COPD-Management: Neues zum Einsatz von ICS, zu Komorbiditäten und zur NIV

Die Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease (GOLD) gibt in Form ihrer Reports regelmäßig Guidelines zum Management der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) heraus. Im Rahmen des Jahreskongresses der American Thoracic Society (ATS) wurden Schwerpunkte des GOLD-Reports 2017 sowie Ausblicke auf weitere GOLD-Empfehlungen präsentiert.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.07.2018
Pneumologie

Allgemeinmedizin

Diabetes und Kinderwunsch

Das Blutzuckermanagement in der Schwangerschaft mit vorbestehendem Diabetes ist für betroffene Patientinnen sowie auch für die Betreuer noch immer eine Herausforderung.

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 12.07.2018
Allgemeinmedizin | Diabetologie & Endokrinologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Nephrologie

Proteinurie und nephrotisches Syndrom: Therapie

Insbesondere für den Allgemeininternisten und Hausarzt ist das Wissen über das adäquate Management des nephrotischen Syndroms (NS) und dessen Komplikationen von Bedeutung, um Patienten mit diesem Krankheitsbild in Zusammenarbeit mit dem Nephrologen optimal behandeln zu können.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 12.07.2018
Nephrologie | Allgemeinmedizin

Nephrologie

Proteinurie und nephrotisches Syndrom: Definition, Ursachen und Diagnostik

Obwohl jedem Arzt bekannt ist, dass das nephrotische Syndrom (NS) Ausdruck einer Nierenerkrankung ist, wird es häufig übersehen oder verzögert diagnostiziert. Um Patienten mit einem NS adäquat zu therapieren und dadurch Komplikationen zu vermeiden, ist eine rechtzeitige Diagnosestellung wichtig.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 12.07.2018
Nephrologie | Allgemeinmedizin

Kardiologie & Gefäßmedizin

Kardiales Remodelling bei Vorhofflimmern

Die klinische Leistungseinschränkung durch (lange) bestehendes Vorhofflimmern wurde ausführlich untersucht und ist für Ärzte in der Patientenbetreuung täglich nachvollziehbar. Wie sich diese atriale Arrhythmie auf den strukturellen Aufbau des Herzens auswirkt und welche prognostischen Folgen dieser Umbau für den medikamentösen und/oder elektrophysiologischen Therapieerfolg hat, ist ein grosses Thema aktueller Forschung.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 12.07.2018
Kardiologie & Gefäßmedizin