Fokusthemen

Was ist State of the Art?

In den letzten 5 Jahren beobachteten wir eine Zunahme der Erstvorstellungen von Jugendlichen in unserer Transgender- Sprechstunde. Die Betreuung der Jugendlichen mit Geschlechtsinkongruenz stellt eine Vielzahl an neuen Herausforderungen an die behandelnden Ärztinnen und Ärzte. Sie erfordert unter anderem eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit und sollte daher initial an spezialisierten Zentren erfolgen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 04.10.2018
Gynäkologie & Geburtshilfe

Gynäkologie & Geburtshilfe

Methoden und die Empfehlungen für die gynäkologische Praxis

Dieser Artikel soll dem Gynäkologen eine kurze Übersicht über die möglichen Arten der Bildgebung der Mamma und deren Indikationsstellung geben. Zur besseren Orientierung und zum schnellen Nachschlagen gibt es neben dem Text vor allem die Aufarbeitung der Thematik mittels Tabellen. Auch sollen kurz die Kontroversen zum Vorsorgescreening angesprochen werden, das Wissen um diese und eine offene Kommunikation helfen bei der Vertrauensbildung bezüglich der Brustkrebsfrüherkennungsmassnahmen.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 16.10.2018
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Wann, wie und mit welchen Risiken?

Eine Brustkrebsdiagnose kann den gesamten Lebensplan durcheinanderbringen. Junge Brustkrebspatientinnen werden dabei oft mit der Krankheit konfrontiert, wenn die Familienplanung noch gar kein Thema für sie ist. Diese Frauen müssen in kurzer Zeit schwerwiegende Entscheidungen treffen und dabei sind viele wissenschaftliche Fragen noch offen: z.B. wie lange Patientinnen nach der Diagnose mit der Schwangerschaft warten sollten. Gerade Frauen, die auf eine endokrine Langzeittherapie angewiesen sind, riskieren, ihre Therapie zu beenden, wenn ihre Fruchtbarkeit bereits stark abgenommen hat. Aber auch die Chemotherapie kann ihre Fruchtbarkeit merklich schädigen.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 16.10.2018
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie

Pneumologie

Influenza 2018 – die übersehene Pandemie

In den ersten Monaten des Jahres 2018 wütete in Europa eine schwere Influenzaepidemie, die wohl Todesopfer in fünfstelligen Zahlen forderte. Die Situation wurde dadurch verschärft, dass im Vorfeld kaum gegen den verantwortlichen Influenza-B-Stamm geimpft wurde.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 11.10.2018
Pneumologie | HNO | Infektiologie

Pneumologie

State of the Art: Therapie der PAH im Jahr 2018

Für die Behandlung der pulmonalarteriellen Hypertonie (PAH) sind mittlerweile mehr als zehn Substanzen zugelassen, die entweder in Mono- oder in Zweifach- und Dreifachkombinationen zum Einsatz kommen können. Neue Evidenz hilft bei der Beantwortung der Frage nach sinnvollen Therapiealgorithmen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 11.10.2018
Pneumologie

Pneumologie

Was bei der Diagnose der IPF zu beachten ist

Im Rahmen des ERS-Kongresses in Paris wurden neue, gemeinsame Leitlinien der Fachgesellschaften ATS, ERS, JRS und ALAT zur Diagnostik der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) vorgestellt.1 Die Leitlinie beantwortet viele Frage – und wirft neue auf.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 11.10.2018
Pneumologie

Pneumologie

COPD und inhalative Steroide – eine Frage der Eosinophilen

Patienten mit erhöhter Eosinophilenzahl etablieren sich zunehmend als besondere Subgruppe innerhalb der COPD-Population. Sie profitieren von inhalativen Kortikosteroiden – insbesondere wenn sie auch unter häufigen Exazerbationen leiden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 11.10.2018
Pneumologie

Pneumologie

Neues zum Asthma bronchiale: Eosinophilie im Fokus

Im Rahmen des ERS-Kongresses in Paris wurden auch in diesem Jahr zahlreiche aktuelle Studien vorgestellt, die sich mit den verschiedenen Manifestationen von Asthma beschäftigen. Dies betraf unter anderem neue Daten zu Biologika gegen IL-5 sowie das Konzept der „treatable traits“.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 11.10.2018
Pneumologie

Onkologie

ASCO-Highlights 2018: Kopf-Hals-Tumoren

Nachdem sich die Therapie der Kopf-Hals-Tumoren in den letzten Jahrzehnten kaum verändert hat und es gerade in der rezidivierten/metastasierten Situation auch nur wenige randomisierte Studien zur Untersuchung neuer Substanzen gab, konnte sich mit den Immuncheckpoint-Inhibitoren in den letzten zwei Jahren eine neue Therapie etablieren. Diese Substanzen werden nun auch in der lokal fortgeschrittenen Situation als Teil eines multimodalen, kurativen Therapieansatzes untersucht. Am diesjährigen ASCO wurden hierzu erste interessante Resultate gezeigt.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 20.09.2018
Onkologie | HNO