Fokusthemen

Ein Tropfen auf dem heißen Stein

Das Interesse an Demenzerkrankungen hat in den letzten 25 Jahren enormen Aufschwung erlebt. In Diagnostik und Prävention konnten große Fortschritte erzielt werden. Für die Zukunft befürchtet Doz. Michael Rainer Versorgungsengpässe. Spezialambulanzen kämpfen um ihr Überleben.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 15.06.2017
Neurologie

Allgemeinmedizin

Herpes Zoster im Überblick

Bei der Gürtelrose (HZ) kommt es sporadisch oder aufgrund einer passageren oder grundlegenden bedeutenden Schwächung der Abwehrlage zu einer Reaktivierung einer latenten Infektion des Spinalganglions mit Varicella-Zoster- Viren (VZV).

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 13.07.2017
Allgemeinmedizin | Dermatologie

Onkologie

10-Jahres-Update der StiL NHL1-2003-Studie

Interview mit Dr. Rummel Auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) präsentierte Prof. Dr. Mathias Rummel, UKGM Universitätsklinikum Giessen, die 10-Jahresdaten der StiL-Studie NHL1-2003.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 13.07.2017
Onkologie

Allgemeinmedizin

Gicht und Hyperurikämie: Wie behandle ich wen?

Interessante Hintergrundinformationen zur Harnsäure und ein Überblick über derzeitige und kommende Therapieoptionen bei Gicht wurden am Wachauer Rheumatag präsentiert.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 13.07.2017
Allgemeinmedizin | Rheumatologie

Pneumologie

Familiäre Lungenfibrose

Die Bedeutung der familiären Lungenfibrose wird gemeinhin unterschätzt. Zum einen konnte ihre Erforschung auch wichtige Schlüsselfaktoren der sporadischen Lungenfibrose identifizieren, zum anderen stellen familiäre Lungenfibrosen mit bis zu 10% einen wichtigen Anteil aller Lungenfibrosen dar. In der Literatur wurden Stammbäume mit zahlreichen – bis zu 15 – Betroffenen innerhalb einer Familie beschrieben. Dies spiegelt allerdings weniger die klinische Realität wider, in der wir zumeist neben dem Indexpatienten ein bis zwei weitere Betroffene finden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 06.07.2017
Pneumologie

Pneumologie

Warum profitieren Patienten mit schwerer COPD von Vibrationstraining?

Generell ist das Ganzkörpervibrationstraining (WBVT) durch eine externe Stimulation mittels eines oszillierenden Vibrationsreizes, zumeist durch Stehen auf einer Vibrationsplatte, charakterisiert. Heutzutage ist eine Vielzahl von WBVT-Plattformen auf dem Markt erhältlich, die sich in ihrer technischen Qualität, den mechanischen Prinzipien sowie der Einstellungsmöglichkeit verschiedener Parameter unterscheiden.1

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 06.07.2017
Pneumologie

Pneumologie

Frauenspezifische Prävention der COPD

In den letzten Jahren sind die Prävalenz, Inzidenz und Mortalität durch Chronic Obstructive Pulmonary Disease (COPD) bei Frauen kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2000 überstieg in den USA die absolute Anzahl der an COPD gestorbenen Frauen die der Männer (Abb. 1).1 Rauchen ist der größte Risikofaktor für die Entwicklung einer COPD. Daher könnte die Zunahme der COPD-Prävalenz durch die weltweit veränderten Lifestyle-Gewohnheiten der Frauen bedingt sein, ferner sind sie zunehmend den gleichen Arbeitsplatzrisiken ausgesetzt.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 06.07.2017
Pneumologie

Pneumologie

Therapieansätze basieren auf Bestimmung des asthmatischen Endotypus

Voraussetzung einer effektiven Therapie und ausreichenden Kontrolle eines Asthma bronchiale sind eine differenzierende Diagnostik und Zuordnung zum spezifischen Endotypus der Erkrankung, wie sie beim individuellen Patienten vorliegt. Die Asthmatherapie 2017 orientiert sich dabei an der Identifikation und Modifikation von „treatable traits“, d.h. von behandelbaren Charakteristika, die den unterschiedlichen Asthma-Endotypen zugrundeliegen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 06.07.2017
Pneumologie

Allgemeinmedizin

Aus Visionen wurden Konzepte

Im Zusammenwirken der einzelnen Fachdisziplinen sieht Prof. Michael Bach den wichtigsten Fortschritt in der Schmerztherapie. Von der Zukunft wünscht er sich den Ausbau von Versorgungsmodellen und dass ein Konsensuspapier aus dem Jahr 2008 aus der Schublade geholt wird.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 15.06.2017
Allgemeinmedizin | Neurologie