Fokusthemen

BL/BLI: alte und neue Kombinationen

Betalaktame sind immer noch die am häufigsten verwendeten Antibiotika. Die Kombination mit unterschiedlichen Betalaktamaseinhibitoren kann das Spektrum von Betalaktamantibiotika erheblich erweitern. Neue derartige Kombinationen kommen auf den Markt oder sind vor Kurzem zugelassen worden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Kardiologie & Gefäßmedizin

Neurochirurgen-Treffen in Magdeburg

Wie tiefe Hirnstimulation bei schweren Zwangserkrankungen helfen kann, jüngste Erkenntnisse zum Schädel-Hirn-Trauma und neue Methoden in der Therapie von Fehlbildungen der Hirngefäße waren Themen bei der 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) im Mai.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 15.06.2017
Kardiologie & Gefäßmedizin | Neurologie | Psychiatrie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Uterine Sarcomas and Morcellation

Uterine sarcomas are uncommon and most general gynaecologists would never get enough cases to become an expert in this entity. They are aggressive tumours arising from the endometrium or myometrium of the uterus.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Was tun in gynäkologisch-onkologischen Situationen? Mammakarzinom

Krebserkrankungen sind nach kardiovaskulären Erkrankungen die häufigste Todesursache. Obwohl die Inzidenz der Krebserkrankungen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen ist, zeigt die Letalität – besonders des Mammakarzinoms – erfreulicherweise eine gegenläufige Entwicklung, die auf Verbesserungen in (Früh-)Diagnostik und Therapie zurückzuführen ist.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie | Orthopädie & Traumatologie

Onkologie

Update Kolorektalkarzinom

Ein zunehmend besseres Verständnis der Tumorbiologie durch methodische Fortschritte ermöglicht uns neue Einblicke in Tumorwachstum, Metastasierung und Wirkung von tumorspezifischen Medikamenten. Durch Implementierung neuer Therapiemodalitäten in die Behandlung von Patienten mit Kolorektalkarzinom wächst auch die Notwendigkeit validierter prädiktiver und prognostischer Marker, um eine individualisierte Therapiestrategie zu ermöglichen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Onkologie | Gastroenterologie

Onkologie

Novitäten in Chirurgie und medikamentöser Therapie

Die St. Gallen Breast Cancer Conference fand heuer bereits zum zweiten Mal in Wien statt und stand diesmal unter dem Motto „Primary Therapy of Early Breast Cancer Evidence, Controversies, Consensus“. Über 3000 Teilnehmer aus 105 Ländern waren vertreten, 55 Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Tumortherapie bildeten das Panel, das auf Basis der präsentierten Daten über die Konsensusfragen abstimmte. Univ.-Prof. Dr. Michael Gnant, Leiter der Univ.-Klinik für Chirurgie, MUW, fasst die interessantesten Ergebnisse im Interview mit JATROS Hämatologie & Onkologie zusammen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Chirurgie nach neoadjuvanter Therapie – minimal oder extensiv?

Seit Einführung der neoadjuvanten Therapie beim Mammakarzinom hat sich die Anzahl präoperativ therapierter Patientinnen verdoppelt. Die chirurgischen Vorteile einer erhöhten Brusterhaltungsrate, einer reduzierten axillären Dissektionsrate und einer reduzierten Reoperationsrate wegen positiver Schnittränder konnten bewiesen werden. Trotzdem gibt es weitere chirurgische Herausforderungen und Fragen, die zu klären sind: Ist es wirklich sicher, in neuen Grenzen zu operieren? Welche Definition des negativen Schnittrandes soll angewandt werden? Wann und wie soll die Wächterlymphknotenentnahme stattfinden?

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Epitheliale Ovarialtumoren: Bekanntes und Neues

Bei der Diagnostik der Ovarialtumoren kommt der Pathologie eine besondere Rolle zu. Mangels präoperativer Möglichkeiten ist die intraoperative Diagnostik wegweisend für die Therapie. Die WHO-Klassifikation 2014 basiert auf neuen molekularpathologischen Erkenntnissen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Onkologie | Pathologie

Hämatologie

Die Möglichkeiten der Hämostaseregulation werden vielfältiger

Das wissenschaftliche Programm der Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) reflektierte den kräftigen Innovationsschub, der in den vergangenen Jahren wichtige neue Ansätze zum Verständnis der Hämophilie sowie zur Entwicklung neuer Therapieoptionen gebracht hatte. Es profitieren nicht nur Prophylaxe und Therapie durch Faktorpräparate. Auch neue Targets zur Hämostaseregulation werden untersucht. Ein großer Hoffnungsträger für die weitere Zukunft einer kurativen Behandlung ist die Gentherapie.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 25.05.2017
Hämatologie | Onkologie