Fokusthemen

Sublinguale und subkutane spezifische Immuntherapie: Pro und Contra

Die spezifische Immuntherapie (SIT) stellt seit über 100 Jahren die einzige kausale Therapieform der Typ-1-Allergie dar. Ursprünglich handelte es sich hierbei nur um eine subkutan zu verabreichende Therapie, in den 1980er-Jahren wurden zunehmend orale Präparationen verfügbar. Seit damals gibt es die Diskussion, welche Verabreichungsform die bessere ist.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 19.12.2019
Pneumologie

Onkologie

Das Microenvironment des Gehirns

Trotz enormer Fortschritte in der Behandlung verschiedener Karzinome bleibt die Metastasierung ins ZNS ein ungelöstes Problem. 6–14% aller Tumoren metastasieren letztendlich ins Gehirn, die Inzidenz variiert je nach Tumortyp. Das mediane Überleben nach Diagnosestellung ist kurz. Die Entstehung von Hirnmetastasen ist von speziellen exklusiven Mechanismen des Gehirns abhängig.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2019
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe | Neurologie

Neurologie

Innovationswelle erreicht auch NMOSD

Die Innovationswelle in der Therapie der Multiplen Sklerose ist noch nicht beendet. Auf dem diesjährigen ECTRIMS-Kongress wurden neue Daten zu oralen und vor allem neuen Antikörpertherapien präsentiert. Sehr erfreulich ist, dass auch die Neuromyelitisoptica- Spektrum-Erkrankungen (NMOSD) als eigene Entität verstärkt wahrgenommen werden. Die größere diagnostische Sensibilisierung setzt sich auch in der Therapieforschung fort. Mehrere Wirkstoffkandidaten sind in der klinischen Entwicklung.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 19.12.2019
Neurologie

Neurologie

Neues zu den chronischen Kopfschmerzen

Chronische Kopfschmerzen sind eine grosse therapeutische Herausforderung. In der folgenden Übersicht werden die wichtigsten Formen anhand der aktuellen Diagnosekriterien der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft besprochen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der chronischen Migräne.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 31.10.2019
Neurologie | Allgemeinmedizin

Neurologie

Indikation und Sicherheit verlaufsmodifizierender Therapien der Multiplen Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische, bisher unheilbare neurodegenerative Erkrankung, die oft mit einem unvorhersehbaren Verlauf einhergeht.1 Schätzungen zufolge leiden weltweit mehr als zwei Millionen Menschen an MS, die eine der häufigsten Ursachen für neurologische Behinderungen bei jungen Erwachsenen darstellt.2 In der Schweiz sind 10 000 bis 15 000 Menschen von MS betroffen, und die Prävalenz hat in den letzten 22 Jahren zugenommen.3

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 31.10.2019
Neurologie

Neurologie

Wichtigstes europäisches Forum für Schlaganfallforschung

Die 5. Jahreskonferenz der European Stroke Organisation (ESOC) präsentierte Entwicklungen im vollen Umfang des Versorgungsspektrums – von akuten Eingriffen bis hin zur robotergestützten Rehabilitation und Sekundärprävention.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.09.2019
Neurologie

Neurologie

Renaissance der Syndrome?

Epilepsie bei Menschen mit geistiger Behinderung wird teilweise noch immer als Randthema behandelt. Fortschritte in der genetischen Diagnostik und das Interesse an der personalisierten Medizin rücken bestimmte Epilepsiesyndrome wieder in den Fokus.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.09.2019
Neurologie

Neurologie

Vom neuronalen Navigationssystem bis zur Nahtoderfahrung

Zum fünften Mal lud die European Academy of Neurology im vergangenen Juni zu ihrem jährlichen Kongress, der einen Überblick über den aktuellen Wissensstand der Neurowissenschaften sowie ein breites Fortbildungsangebot lieferte. Tagungsort war in diesem Jahr die norwegische Hauptstadt Oslo.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.09.2019
Neurologie

Neurologie

„Manche Patienten blühen in der Selbsthilfegruppe förmlich auf“

Kurt Zwettler kam in den 1980er-Jahren durch einen Erkrankungsfall im engsten Familienkreis mit Morbus Huntington erstmals in Berührung. Seither haben sich er und seine zweite Frau Dorothea ein großes Netzwerk, einen reichen Erfahrungsschatz und fundiertes Wissen über Morbus Huntington aufgebaut, mit dem sie betroffenen Familien mit viel Einsatz zur Seite stehen und sie unterstützen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.09.2019
Neurologie