Fokusthemen

Chirurgies de l’avant-pied: techniques ouvertes vs percutanées

Les pathologies de l’avant-pied représentent un des motifs les plus fréquent de consultations orthopédiques. En cas d’échec du traitement conservateur, certains patients nécessitent une prise en charge chirurgicale. La chirurgie de l’avant-pied a énormément évolué durant ces dernières décennies. Une meilleure connaissance de l’anatomie et de la biomécanique du pied ont permis le développement de procédures mieux ciblées. Néanmoins, le traitement chirurgical des pathologies de l’avant-pied reste une pratique délicate et parfois grevée de complications. Depuis quelques années, on observe l’essor de techniques chirurgicales moins invasives permettant la prise en charge de certaines pathologies qui sont classiquement traitées par des abords plus larges dans les techniques traditionnelles.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 14.05.2020
Orthopädie & Traumatologie

Neurologie

Multiple Sklerose: Was ist beim Impfen zu beachten?

Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, die weltweit 2,5 Millionen Menschen betrifft, in Österreich ca. 13 000. Die Auswahl an Therapieoptionen ist groß und umfasst immunmodulierende und immunsupprimierende Wirkstoffe. Besonders Letztere werfen eine Vielzahl an Fragen auf, wenn über Schutzimpfungen für MS-Patienten gesprochen wird.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 21.05.2020
Neurologie

Neurologie

„Viele glauben, in einer Selbsthilfegruppe wird nur gejammert“

Barbara Chaloupek lebt vermutlich schon seit ihrer Kindheit mit CMT – die Diagnose bekam sie allerdings erst Mitte 30. Wir sprachen mit ihr und ihrem Mann Reinmar Chaloupek über den Alltag einer CMT-Patientin, den Stellenwert der Selbsthilfegruppe CMT Austria und darüber, was es für die umfassende Betreuung von CMT-Patienten braucht.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 21.05.2020
Neurologie

Neurologie

Hereditäre Polyneuropathien

Hereditäre Polyneuropathien wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts erstmals beschrieben. Die Nervenärzte Charcot und Marie in Frankreich und Tooth in England erkannten die familiäre Häufung eines meist symmetrischen distalen Muskelschwunds und der daraus resultierenden Muskelschwäche in den Unterschenkeln und Füßen, verbunden mit einer erheblichen Fußdeformierung und Gangstörung sowie einer Atrophie und Schwäche der kleinen Handmuskeln. Nach diesen Erstbeschreibern wird die Erkrankung bis heute als Charcot-Marie-Tooth (CMT)-Syndrom bezeichnet.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 21.05.2020
Neurologie

Neurologie

Neuer Test zur Unterscheidung von Morbus Parkinson und Multisystematrophie

Gerade im Anfangsstadium ist es nicht einfach, eine Parkinsonkrankheit von einer Multisystematrophie zu unterscheiden. Forscher aus Texas haben nun einen Test entwickelt, der auf dem Nachweis von Alpha-Synuclein im Liquor basiert. Bewährt sich der Test in weiteren Studien, könnte man damit den Patienten frühzeitig die richtige Behandlung empfehlen und Nebenwirkungen vermeiden.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 23.04.2020
Neurologie

Neurologie

Neurorehabilitation bei Insult und komorbider Demenz

Demenz gilt häufig als Ausschlussgrund für Rehabilitationsmaßnahmen. Im Folgenden soll gezeigt werden, dass Demenzerkrankte, wenn sie einen Schlaganfall erleiden, nicht nur ein Recht auf Rehabilitation haben, sondern dass auch für diese Patienten eine erfolgreiche Rehabilitation möglich ist. Im Weiteren gehe ich auf Besonderheiten ein, die bei der Rehabilitation von Patienten mit Demenz zu beachten sind.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.03.2020
Neurologie

Neurologie

PET in der neurologischen Praxis

Positronenemissionstomografie(PET)-Studien haben in der Untersuchung des Gehirns einen wichtigen Stellenwert erlangt. PET-Untersuchungen werden bei verschiedensten Indikationen eingesetzt, unter anderem zur Abklärung demenzieller Erkrankungen. In dieser Arbeit wird die Bedeutung dieser Untersuchungsmethode bei der Beurteilung verschiedener Formen der Demenz dargestellt.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.03.2020
Neurologie

Neurologie

Wie kann man Morbus Alzheimer frühzeitig diagnostizieren?

Beta-Amyloid und Tau sind spezifische pathophysiologische Marker der Alzheimererkrankung, die bereits früh, in der asymptomatischen Phase der Erkrankung auftreten. Sie korrelieren jedoch nicht zwingend mit der Schwere der Erkrankung und sind auch kein Prädiktor für die Entwicklung einer Demenz. Was braucht es daher (noch), für eine frühe Diagnose von Demenzpatienten?

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 12.03.2020
Neurologie

Orthopädie & Traumatologie

Nationales Zentrum für die Sammlung, Lagerung und Analyse von Gewebe- und Flüssigkeitsproben

Liest man die Definition von «Biobank» in Wikipedia, steht an erster Stelle, dass es sich um «eine Sammlung von Stoffen, wie Körperflüssigkeiten oder Gewebeproben, mit assoziierten, in Datenbanken verwalteten Daten» handelt. Das ist korrekt. Allerdings bietet das Swiss Center for Musculoskeletal Biobanking (SCMB) noch einiges mehr.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 05.03.2020
Orthopädie & Traumatologie | Neurologie | Rheumatologie