Fokusthemen

Chirurgies de l’avant-pied: techniques ouvertes vs percutanées

Les pathologies de l’avant-pied représentent un des motifs les plus fréquent de consultations orthopédiques. En cas d’échec du traitement conservateur, certains patients nécessitent une prise en charge chirurgicale. La chirurgie de l’avant-pied a énormément évolué durant ces dernières décennies. Une meilleure connaissance de l’anatomie et de la biomécanique du pied ont permis le développement de procédures mieux ciblées. Néanmoins, le traitement chirurgical des pathologies de l’avant-pied reste une pratique délicate et parfois grevée de complications. Depuis quelques années, on observe l’essor de techniques chirurgicales moins invasives permettant la prise en charge de certaines pathologies qui sont classiquement traitées par des abords plus larges dans les techniques traditionnelles.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 14.05.2020
Orthopädie & Traumatologie

Allgemeine Innere Medizin

Telemedizin in der Coronavirus-Krise

Telemedizinische Anwendungen gibt es schon länger. Bisher spielten sie aber im österreichischen Gesundheitssystem eine untergeordnete Rolle. COVID-19 ändert das gerade: Die Zahl der Online-Sprechstunden und -Behandlungen hat extrem zugenommen. Doch die Frage ist: Was ist erlaubt und was nicht?

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 15.04.2020
Allgemeine Innere Medizin | Kardiologie & Gefäßmedizin

Kardiologie & Gefäßmedizin

März 2020: unerwartet rückläufige Herzinfarkt-Zahlen in Österreich

Im Verlauf des März 2020 hat sich die Zahl der in österreichischen Krankenhäusern mit Herzinfarkt aufgenommenen Patienten um ca. 40% verringert. Diese Zahlen wurden in 17 österreichischen Herzkatheter-Zentren unter Berücksichtigung von etwa 700 Patienten ermittelt, wobei der erstaunliche Trend in den verschiedenen Bundesländern vergleichbar war. Verschiedene Ursachen, von Rücksichtnahme auf das öffentliche Gesundheitswesen bis hin zu weniger Sport, sind denkbar.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 15.04.2020
Kardiologie & Gefäßmedizin

Allgemeine Innere Medizin

Physiotherapeutische Strategien bei Bronchiektasen

Bei Bronchiektasen handelt es sich um irreversible Ausweitungen der Atemwege, welche mit einer gestörten mukoziliären Clearance einhergehen. Das Krankheitsbild ist geprägt von massiven Sekretmengen, rezidivierenden Exazerbationen, Dyspnoe und chronischem Husten. Die Belastbarkeit und die Leistungsfähigkeit der Patienten sind aufgrund der respiratorischen Dysfunktion deutlich reduziert. Daher ist die respiratorische Physiotherapie ein wichtiger Bestandteil in der Behandlung dieses Krankheitsbildes.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 07.05.2020
Allgemeine Innere Medizin | Pneumologie

Pneumologie

Zukunftsplanung für die Gesundheitsversorgung

Die Beantwortung der Frage „Wie viele Krebskranke gibt es in Österreich?“ ist nicht nur von gesundheitspolitischem, sondern für viele Menschen auch von großem persönlichem Interesse. Aktuelle Schätzungen gehen von etwa 38 000 neu diagnostizierten Krebsfällen pro Jahr in Österreich aus. Die am häufigsten diagnostizierten Krebsarten sind Prostata-, Lungen- und Darmkrebs bei Männern sowie Brust-, Lungen- und Darmkrebs bei Frauen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 30.04.2020
Pneumologie | Onkologie

HNO

Riechstörung bei chronischer Rhinosinusitis

Für Patienten mit einer Riechstörung, die durch eine chronische Rhinosinusitis bedingt ist, stellt die Vernebelung von Kortikosteroiden mit pulsatilen Aerosolsystemen eine Therapieoption dar, die zur Besserung des Riechvermögens und somit zur Steigerung der Lebensqualität führen kann.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 30.04.2020
HNO | Pneumologie

Pneumologie

Lungen- und Atemwegserkrankungen durch Schweißrauch und -gase

Schweißen ist nicht gleich Schweißen! Abhängig von den verwendeten Werkstoffen und Zusatzwerkstoffen ist die gesundheitliche Gefährdung der Atemwege und der Lunge durch die unterschiedlichen Schadstoffbelastungen zu beurteilen. Aber auch die arbeitshygienischen Rahmenbedingungen und etwaige Confounder wie z. B. Tabakkonsum spielen eine Rolle in der Entstehung respiratorischer Erkrankungen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 30.04.2020
Pneumologie

Pneumologie

Statement der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie anlässlich der COVID-19-Pandemie

Die Corona-Krise stellt die gesamte Bevölkerung Österreichs vor große Herausforderungen und führt zu weitreichenden Einschränkungen. Unser Gesundheitssystem ist durch das Virus ganz besonders gefordert. Das Präsidium der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) bedankt sich namens der Gesellschaft bei allen Ärzten, Rettungsdienstmitarbeitern und dem Pflegepersonal, die in diesen so schwierigen Zeiten Enormes leisten, und ruft die Bevölkerung dazu auf, die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen strikt einzuhalten.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 31.03.2020
Pneumologie

Pneumologie

Asthmapatienten und COVID-19

Lungenexperten raten: Therapie mit inhalierbaren Steroiden (ICS) unverändert fortführen

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 31.03.2020
Pneumologie