Fachthema

ESC 2019 Highlights

Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

Wieder sind mehr als 30 000 Teilnehmer zum ESC-Kongress, dieses Jahr in Paris, gekommen – daran ist zu sehen, welchen Stellenwert die kardiologische Gesundheit trotz aller Verbesserungen, die erreicht worden sind, nach wie vor einnimmt. Als Schwerpunkt hat sich die Europäische Kardiologie-Gesellschaft das Thema „Global Cardiovascular Health“ gesetzt und blickt damit über den europäischen Tellerrand hinaus. Wie Sie der gleich im Anschluss stehenden Kurzübersicht entnehmen können, wurde eine Reihe spannender Studien und praxisrelevanter Updates zu Guidelines präsentiert. Interessant wird dabei sicher, wie es um die Umsetzung und die Refundierung der Therapien, die aus den neuen Erkenntnissen gewonnen wurden, bestellt sein wird. Denn eines ist klar: Sollen alle Patienten Guideline-gerecht therapiert werden, wird es deutlich teurer für das Gesundheitssystem.

AFIRE-Studie

VHF und KHK: Monotherapie-Empfehlung bestätigt

Rivaroxaban als alleinige Therapie besser als eine Kombination mit einem Plättchenhemmer – so einfach kann man die Ergebnisse der AFIRE-Studie zusammenfassen. Beachtenswert war die erhöhte Mortalität der Kombination.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 04.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

ENTRUST-AF-PCI-Studie

Dual- statt Dreifachkombination bei VHF und PCI

Die ENTRUST-AF-PCI-Studie zeigt, dass die Kombination aus Edoxaban und einem P2Y12-Inhibitor der aktuellen Standardtherapie aus einer Dreifachkombination bei Patienten mit Vorhofflimmern (VHF) hinsichtlich Blutungen nicht unterlegen ist.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 04.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

HiSTORIC-Studie

Kürzere Spitalsaufenthalte dank hochsensitivem Troponin

Zwei Tests mit hochsensitivem Troponin im Abstand von drei Stunden zeigen, ob ein Patient einen Infarkt hatte oder nicht. Nicht betroffene Patienten können so schnell erkannt und früher als bisher aus dem Spital entlassen werden, ohne dass es häufiger zu unerwünschten Ereignissen kommt.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 04.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

SWEDEHEART-Register

Nach Herzinfarkt an allen Risikofaktoren schrauben

Patienten, die nach einem Herzinfarkt mehr als vier bestimmte Risikofaktoren aufweisen, haben ein extrem erhöhtes Mortalitätsrisiko. Es erweist sich als entscheidend, mit den betroffenen Patienten an diesen Faktoren zu arbeiten, um ihr Risiko zu reduzieren.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 03.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

Hunt-Studie

Wenig Bewegung, deutlich höheres Risiko zu versterben

Die Resultate der zum Auftakt des ESC-Kongresses präsentierten norwegischen HUNT-Studie zeigen, dass es sehr wichtig ist, körperlich aktiv zu sein. Immerhin war bei inaktiven Menschen im Vergleich zu aktiven die Mortalität verdoppelt.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

EVOPACS-Studie

Evolocumab unmittelbar nach ACS einsetzbar

Die EVOPACS-Studie untersuchte den Einsatz des PCSK9-Inhibitors Evolocumab zusätzlich zur Statintherapie im akuten Setting nach ACS – und fand erwartungsgemäß eine deutliche zusätzliche LDL-C-Senkung.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

Guideline

ESC-Empfehlungen zum Diabetes-Management

Mit ihren neuen Guidelines zu Diabetes, Prädiabetes und kardiovaskulärer Erkrankung, die gemeinsam mit der europäischen Diabetes-Gesellschaft EASD erarbeitet wurde, schließt sich die ESC weitgehend den Positionen der im vergangenen Jahr publizierten Empfehlungen der EASD an.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 04.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

THEMIS- und THEMIS-PCI-Studie

Ticagrelor plus Aspirin reduziert kardiovaskuläre Ereignisse

Die Kombination von Ticagrelor und Aspirin, die in der THEMIS-Studie und der THEMIS-PCI-Studie getestet wurde, reduziert bei Patienten mit Diabetes und stabiler koronarer Herzerkrankung die Inzidenz ischämischer Events.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 03.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

Guidelines

Lipidzielwerte deutlich gesenkt

Neben der erwarteten Reduktion des Zielwertes für das LDL-Cholesterin und einer Anpassung der Risikostratifizierung wurde in den ESC-Lipid-Leitlinien auch der Lp(a)-Spiegel unter die Lupe genommen. Prinzipiell gilt: „the lower the better“.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

DAPA-HF-Studie

Dapagliflozin reduziert Rate der Hospitalisierungen und Mortalität

Die DAPA-HF-Studie zeigt in einem Kollektiv von Patienten mit Herzinsuffizienz (HI) mit reduzierter linksventrikulärer Auswurffraktion (HFrEF) günstige Effekte durch den SGLT-2-Hemmer Dapagliflozin. Dabei profitierten Patienten ohne Diabetes im gleichen Maß wie Patienten mit Diabetes.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

ISAR-REACT-Studie

Vorteil für Prasugrel nach akutem Koronarsyndrom

Die ISAR-REACT Studie verglich die Gabe von Prasugrel mit der Gabe von Ticagrelor nach einem akuten Koronarsyndrom. Dabei zeigte sich Prasugrel gegenüber Ticagrelor als überlegen bei vergleichbarem Auftreten von Blutungsereignissen.

weiterlesen | Artikel merken
Leading Opinions Digital, 02.09.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin