Fokusthemen

Prävention und Management von Zecken-assoziierten Erkrankungen

Zecken sind blutsaugende Ektoparasiten. Es sind ca. 1000 Spezies bekannt, zu denen u.a. Ixodes, Dermacentor und Amblyomma gehören. Diese Spezies haben eine hohe Affinität zum Menschen und stellen wichtige Vektoren für Krankheitserreger dar. Es besteht eine Assoziation zwischen der jeweiligen Zeckenspezies, ihrer geografischen Verbreitung und verschiedenen durch sie übertragenen Erkrankungen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 24.05.2018
Dermatologie | Plastische Chirurgie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Urogynäkologie und Hormone

Bei 40% der postmenopausalen Frauen tritt eine Beckenboden­funktionsstörung (z.B. Harninkontinenz, Beckenorganprolaps etc.) auf, zusätzlich leidet die Hälfte aller postmenopausalen Frauen unter den Symptomen einer vaginalen Atrophie.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 24.05.2018
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Wissenschaftlicher Hintergrund: Was bleibt, was hat sich geändert?

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 24.05.2018
Gynäkologie & Geburtshilfe | Onkologie

Urologie & Andrologie

Erkenntnisse vom größten europäischen Urologenkongress

Zum 33. Mal fand die Jahresversammlung der European Association of Urology statt, zum zweiten Mal in Kopenhagen. An fünf Kongresstagen wurden die neuesten Daten und Erkenntnisse bezüglich urologischer und onkourologischer Themen in einem umfassenden wissenschaftlichen Programm zusammengefasst. Es folgen interessante Studienergebnisse zu praxisrelevanten Problemen.

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 16.05.2018
Urologie & Andrologie | Onkologie

Pneumologie

10 Fragen und 10 Antworten zum pulmonalarteriellen Druck

Die Blutdruckmessung gehört zu den wichtigsten Untersuchungen, die wir bei unseren Patienten durchführen und Bluthochdruck ist vermutlich die häufigste lebensbedrohliche Krankheit, die Ärzte weltweit behandeln. Im Folgenden möchten wir auf 10 wichtige aktuelle Fragen bezüglich des pulmonalarteriellen Druckes in Ruhe und bei Belastung eingehen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 10.05.2018
Pneumologie | Kardiologie & Gefäßmedizin

Pneumologie

Palliativmedizin bei fortgeschrittener und terminaler COPD

Bedingt durch ihren phasenhaften Verlauf stellt die COPD andere Anforderungen an die Palliativmedizin als etwa terminale Tumorerkrankungen. Dennoch sollte die Palliativmedizin auch bei fortgeschrittener und terminaler COPD so interdisziplinär und so zeitig wie möglich angewendet werden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 10.05.2018
Pneumologie

Pneumologie

Enzyme als inhalative Allergene am Arbeitsplatz

Schon seit Langem werden Enzyme industriell eingesetzt. Die Anwendungsgebiete und die Auswahl der verwendeten, vermehrt mikrobiell hergestellten Enzyme werden stetig erweitert. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass es sich bei allen inhalativ aufgenommenen Enzymen um potenzielle Allergene handelt.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 10.05.2018
Pneumologie

Pneumologie

Tödliche Mischung: COPD, Exazerbationen, systemische Inflammation

COPD ist in erheblichem Maß mit kardiovaskulären Komorbiditäten assoziiert. Ein ursächlicher Zusammenhang wird insofern angenommen, als COPD die systemische Inflammation verstärkt und damit zur Atherosklerose beiträgt. Diese Komorbiditäten sollen unabhängig von der COPD leitliniengerecht behandelt werden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 10.05.2018
Pneumologie

Pneumologie

Besonderheiten der Diagnostik und Therapie

Im Unterschied zum primären allergischen Asthma (meist «early-onset» Asthma) ist beim intrinsischen Asthma (oft als eosinophiles «adult-onset» Asthma bezeichnet) die bronchiale Hyperreaktivität teilweise sehr gering ausgeprägt, obwohl die eosinophile Entzündung massiv sein kann. Oft wird bei diesen Patienten fälschlicherweise eine COPD diagnostiziert. Im Folgenden wird beschrieben, wie dies vermieden werden kann und wie das eosinophile «adult-onset» Asthma behandelt wird.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 10.05.2018
Pneumologie