Fokusthemen

Molekulare Aspekte beim jungen Blasenkarzinompatienten

Das Blasenkarzinom ist eine Erkrankung des älteren Menschen; das durchschnittliche Alter bei Diagnose liegt bei 73 Jahren. Jedoch hat sicher jeder Urologe in seiner Praxis Blasenkarzinompatienten behandelt, die erstaunlich jung waren. Dies wird in grösseren Zystektomieserien und nationalen Datenbanken bestätigt. Es werden immer wieder Blasenkarzinome bei Patienten diagnostiziert, die jünger als 50 Jahre alt sind. Der jüngste in der Literatur beschriebene Patient mit einem Blasenkarzinom war gerade mal 10 Jahre alt. Es stellt sich die Frage: Was macht diese Patienten speziell? Müssen besondere diagnostische Massnahmen veranlasst werden oder ist die Therapie anders?

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 02.05.2019
Urologie & Andrologie | Onkologie

Kardiologie & Gefäßmedizin

Schenkelblock und ventrikuläre Extrasystolie als Risikofaktoren für HI

Linksschenkelblock (KLSB) und ventrikuläre Extrasystolen (VES) können sowohl Ursache als auch Folge von Kardiomyopathie und Herzinsuffizienz sein. Ein neu aufgetretener KLSB oder > 20 000 – 25 000 VES pro Tag bzw. ein > 25%iger VES-Anteil pro Tag bei strukturell unauffälligem Herzen stellt eine „red flag“ dar und erfordert regelmäßige Kontrolluntersuchungen. Bei KLSB und eingeschränkter Linksventrikelfunktion ist die kardiale Resynchronisationstherapie bestens etabliert. Zeichnet sich bei hohem VES-Anteil die Entwicklung einer CMP ab, kann eine Ablationstherapie in Erwägung gezogen werden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 16.05.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin

Onkologie

Lipofilling – von der Rekonstruktion zur Ästhetik

Die autologe Fetttransplantation (Lipofilling) ist eine vielversprechende Methode in der Brustchirurgie. Obwohl es noch offene Fragen wie die nach der Rate der Resorption gibt, die meist mehrere Eingriffe für das gewünschte Ergebnis zur Folge hat, hat das Lipofilling in den vergangenen Jahren eine Renaissance erlebt. Der folgende Artikel gibt einen Überblick.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 16.05.2019
Onkologie | Plastische Chirurgie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Kardiologie & Gefäßmedizin

Auch ältere Patienten mit Vorhofflimmern profitieren von einer Ablationsbehandlung

Die Katheterablation ist bei jüngeren und aktiven Patienten mit Vorhoimmern die Therapie der 1. Wahl. Eine Altersgrenze gibt es aber nicht. Entscheidend ist vielmehr, wie weit das Remodelling und damit der Krankheitsprozess schon fortgeschritten sind.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 16.05.2019
Kardiologie & Gefäßmedizin | Allgemeine Innere Medizin

Pneumologie

Der Pleuraerguss – Ursachen und Diagnostik

Der Pleuraerguss ist eine pathologisch vermehrte Ansammlung von Flüssigkeit im Pleuraraum, welcher sich einseitig oder beidseitig manifestieren kann. Die Inzidenz ist hoch und beträgt ca. 400/100 000. Die möglichen Ursachen eines Pleuraergusses sind mannigfaltig. Sowohl Allgemeinmediziner und Internisten als auch viele Spezialisten sind mit dieser Krankheitsmanifestation regelhaft konfrontiert. Deshalb lohnt es sich, sich mit dieser Thematik genauer zu beschäftigen.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 16.05.2019
Pneumologie | Allgemeine Innere Medizin

Pathologie

Das Grading des Urothelkarzinoms

Das Grading des Urothelkarzinoms (UK) ist immer wieder ein Thema, das Pathologen und Urologen beschäftigt. Das Bestimmen eines Grades erlaubt die Differenzierung eines UK zu bewerten und spielt daher auch eine wichtige Rolle für die Behandlung des Patienten. Ein Grad wird prinzipiell nur den nicht in den Detrusormuskel einwachsenden Tumoren (NMIBC/„non muscle invasive bladder cancer“) gegeben. Zu dieser Gruppe gehören pTa-, pT1- und pTis(Carcinoma in situ)-Tumoren. Alle in den Detrusor einwachsenden UK werden automatisch als hochgradige Tumoren betrachtet (pT2–4).1

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 16.05.2019
Pathologie | Onkologie | Urologie & Andrologie

Onkologie

Die Behandlung des CRPC – Sequenz oder Kombination?

Seit acht Jahrzehnten ist die Androgendeprivation (ADT) die Therapie der Wahl beim metastasierten Prostatakarzinom. Allerdings entzieht sich der Tumor früher oder später der Kontrolle durch Androgene und wird kastrationsresistent (CRPC). Die gezielte Erforschung der zugrunde liegenden Progressionsmechanismen führte zur Entwicklung einer Reihe von Medikamenten, die über die reine Palliation hinausgehend bei guter Lebensqualität auch lebensverlängernd wirken.

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 16.05.2019
Onkologie | Urologie & Andrologie

Urologie & Andrologie

Neuigkeiten zu urologischen Entitäten aus Barcelona

Der jährliche Kongress der European Association of Urology (EAU) verbindet Wissenschaft und Praxis auf allen Gebieten der urologischen Bereiche. In den Sitzungen zu den wissenschaftlichen Fortschritten urologisch-onkologischer Erkrankungen konnten viele Aspekte diskutiert werden, die den klinischen Alltag betreffen oder in naher Zukunft betreffen könnten. Im Folgenden ein Überblick zu Neuigkeiten insbesondere bei den selteneren urologischen Entitäten.

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 16.05.2019
Urologie & Andrologie | Onkologie

Urologie & Andrologie

Molekulare Aspekte beim jungen Blasenkarzinompatienten

Das Blasenkarzinom ist eine Erkrankung des älteren Menschen; das durchschnittliche Alter bei Diagnose liegt bei 73 Jahren. Jedoch hat sicher jeder Urologe in seiner Praxis Blasenkarzinompatienten behandelt, die erstaunlich jung waren. Dies wird in grösseren Zystektomieserien und nationalen Datenbanken bestätigt. Es werden immer wieder Blasenkarzinome bei Patienten diagnostiziert, die jünger als 50 Jahre alt sind. Der jüngste in der Literatur beschriebene Patient mit einem Blasenkarzinom war gerade mal 10 Jahre alt. Es stellt sich die Frage: Was macht diese Patienten speziell? Müssen besondere diagnostische Massnahmen veranlasst werden oder ist die Therapie anders?

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 02.05.2019
Urologie & Andrologie | Onkologie