Fokusthemen

40 Jahre Zweymüller-Schaft

Am 5. Oktober 1979 hat Karl Zweymüller den ersten zementfreien Geradschaft aus einer Titanium-Schmiedelegierung implantiert. Der von ihm entwickelte und nach ihm benannte Schaft wurde während der letzten 40 Jahre stetig weiterentwickelt und sprengte Landes- und Altersgrenzen in der Hüftendoprothetik. Rund 3 Millionen Patienten weltweit wurden seither nach dem Zweymüller-Prinzip versorgt. Den Ausgangspunkt nahm diese Erfolgsgeschichte in Wien.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 21.11.2019
Orthopädie & Traumatologie

Urologie & Andrologie

Mikrobiom, Harnwegsinfekt und OAB – wie hängt das zusammen?

Mithilfe modernster Technologien wie der 16S-ribosomalen RNA-Polymerase- Kettenreaktion (16S-rRNA-PCR) konnte der Mythos einer „sterilen Blase“ bzw. eines „keimfreien Urins“, wie er sich oft noch hartnäckig in verschiedenen Bereichen des Lebens hält, widerlegt werden. Durch die Möglichkeit, ursprünglich schlecht oder nicht kultivierbare Bakterien bzw. deren Genome und Metaboliten zu detektieren, entsteht eine gänzlich neue Sichtweise auf Zusammenhänge zwischen Harnwegsinfekten und überaktiver Blase und dadurch bedingt die Möglichkeit, in den kommenden Jahren neue, innovative und hoffentlich auch erfolgreiche Therapien zu entwickeln.

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 12.12.2019
Urologie & Andrologie | Gynäkologie & Geburtshilfe | Infektiologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Konsequent überwachen und möglichst viele Kinder impfen

Besonders die Impfung, aber auch das Screening auf HPV-Infektionen sind erfolgreiche Maßnahmen zur Verhütung eines Zervixkarzinoms. Allerdings ist in Österreich nur die Hälfte aller Mädchen und Buben geimpft. Für eine Elimination der Hochrisiko-HPV-Typen wären 80% erforderlich.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 24.10.2019
Gynäkologie & Geburtshilfe | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

L’allergie en orthopédie et traumatologie

La notion d’allergie au métaux, sujet émergeant dans la littérature orthopédique, est une réaction d’hypersensibilité de type IV. Le nickel est le métal le plus allergène, suivi par le cobalt et le chrome. Il n’existe actuellement pas de ligne de conduite universelle, ni diagnostique ni thérapeutique.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 26.09.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

Attitude face à une infection après fixation pour fracture

Les infections après fixation pour fracture sont une complication redoutée pouvant entraîner une perte de fonction voire une amputation si elles ne bénéficient pas d’une prise en charge spécifique, avec une démarche diagnostique et thérapeutique dédiée.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 26.09.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

Antibiotiques locaux en chirurgie orthopédique et traumatologique

Le traitement des infections ostéo-articulaires est basé sur un débridement chirurgical adéquat associé à une antibiothérapie rationnelle. A l’instar des antibiotiques systémiques, les antibiotiques locaux doivent aussi être considérés dans le traitement de ces infections.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 26.09.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

Frakturassoziierte Infektionen: Diagnose und Definition

Die frakturassoziierte Infektion («fracture-related infection», FRI) ist eine der schwersten Komplikationen nach Knochenbruch und stellt eine grosse Herausforderung für das multidisziplinäre Behandlungsteam und den Patienten dar.1, 2

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 01.10.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

Behandlungsalgorithmus einer infizierten Prothese

Periprothetische Infektionen stellen weiterhin eine wichtige Herausforderung dar, eine Steigerung der Inzidenz ist zu erwarten. Der Mechanismus der Biofilmentstehung muss bei der Therapieentscheidung berücksichtigt werden. Durch ein interdisziplinäres Management, den Einsatz moderner Diagnostikverfahren und konsequente Einhaltung der Therapierichtlinien können periprothetische Infektionen zu einem hohen Prozentsatz erfolgreich behandelt werden.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 26.09.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie

Orthopädie & Traumatologie

Der einzeitige Hüftprothesenwechsel als Therapieoption bei Gelenkprotheseninfektion

Der einzeitige Hüftprothesenwechsel ist eine attraktive Behandlungsoption für Infektionen nach künstlichem Hüftgelenksersatz. Für die erfolgreiche Durchführung sind die korrekte Indikationsstellung und präzise operative Umsetzung essenziell.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 26.09.2019
Orthopädie & Traumatologie | Infektiologie