Fokusthemen

Tabakkonsum bei psychiatrischen Erkrankungen

Obwohl in den entwickelten Ländern die Rate der Raucher im Sinken begriffen ist, sind Raucher unter psychiatrischen Patienten nach wie vor 2- bis 4-mal häufiger als unter der Allgemeinbevölkerung. Es gibt Hinweise auf kausale Zusammenhänge zwischen Rauchen und psychischen Erkrankungen. Sowohl für psychiatrische als auch für nicht psychiatrische Patienten existieren effektive Methoden zur Therapie der Tabakabhängigkeit, die im Rahmen der EAGLES-Studie erstmals einem direkten Vergleich unterzogen wurden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 07.09.2017
Psychiatrie

Infektiologie

Was ist es: Rheuma oder Infekt?

Bei der Abklärung von Entzündungen können positive serologische Befunde eine falsche Spur legen und die Behandlung rheumatischer Erkrankungen oft verzögern.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 13.07.2017
Infektiologie | Allgemeinmedizin | Rheumatologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Vaginosen in der Schwangerschaft

Infektionen der Scheide kommen in der Schwangerschaft häufig vor, oft ohne dass die betroffenen Frauen Beschwerden haben. Warum sie dennoch behandelt werden sollten und was dabei zu beachten ist, erklärt Prof. Herbert Kiss, Klinische Abteilung für Geburtshilfe und feto-maternale Medizin, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Wien.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 13.07.2017
Gynäkologie & Geburtshilfe | Infektiologie

Infektiologie

Colistin: aktueller Stellenwert

Obwohl Colistin als Polymyxin E schon in den Vierzigerjahren des 20. Jahrhunderts bekannt war, wurde es seit den 1980ern kaum mehr eingesetzt. Das hat sich nun aufgrund der Resistenzsituation im gramnegativen Bereich geändert. Allerdings ist Colistin nicht ganz einfach zu dosieren. Die aktuelle Datenlage zu diesem wichtigen Reserveantibiotikum fasste ein „Giftiger Donnerstag Hospital“ in Linz zusammen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Infektiologie

Generika: alle gleich oder doch nicht?

Die öffentliche Diskussion zum Thema Generika wird immer noch sehr emotional geführt und ist nicht zuletzt auch von wirtschaftlichen Interessen einzelner Gruppierungen überlagert. In Österreich ist der Generikaanteil im europäischen Vergleich relativ niedrig und lag 2014 bei nur 38%, für Antibiotika bei 58%. Allerdings stößt das Bioäquivalenzkonzept an gewisse Grenzen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Infektiologie

Aufklärung bei Medikamentenverschreibung

Die Zusammenhänge zwischen Aufklärung von Patienten, Körperverletzungen und Leitlinien erläuterte der Jurist Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner in einem gut besuchten Workshop.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Infektiologie

Kalkulierte Initialtherapie: neue PEG-Empfehlung

In der S2K-Leitlinie der Paul-Ehrlich-Gesellschaft zur kalkulierten Initialtherapie bakterieller Erkrankungen sind einige Neuerungen enthalten, wie Dr. Béatrice Grabein aus München erläuterte. Sie betreffen unter anderem die Therapie von respiratorischen Erkrankungen und von Infektionen, bei denen resistente gramnegative Erreger wahrscheinlich sind.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Infektiologie

BL/BLI: alte und neue Kombinationen

Betalaktame sind immer noch die am häufigsten verwendeten Antibiotika. Die Kombination mit unterschiedlichen Betalaktamaseinhibitoren kann das Spektrum von Betalaktamantibiotika erheblich erweitern. Neue derartige Kombinationen kommen auf den Markt oder sind vor Kurzem zugelassen worden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie

Infektiologie

Neuer nonavalenter HPV-Impfstoff: noch mehr Schutz

Der nonavalente HPV-Impfstoff schützt gegen die vier bereits vom tetravalenten Impfstoff abgedeckten HPV-Typen genauso gut, umfasst aber noch fünf weitere Typen. Österreich ist Vorreiter auf dem Gebiet der geschlechtsneutralen HPV-Impfung. Der nonavalente Impfstoff ist nun Teil des Impfprogramms für Schulkinder.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 08.06.2017
Infektiologie