Fokusthemen

Uroonkologie: das Wichtigste von 2017

Die Österreichische Gesellschaft für Urologie und Andrologie (ÖGU) hatte vom 10. bis 11. November zu ihrer Fortbildungstagung nach Linz geladen. Linz hat bereits Tradition, neu war der Veranstaltungsort: In diesem Jahr bot die voestalpine Stahlwelt Raum für die zahlreichen Vorträge, Fallpräsentationen und Symposien. Die Themen reichten von der Inkontinenz über die Nuklearmedizin bis zu Harnsteinen und Infektionen. Eine eigene Sitzung widmete sich der Berufspolitik. Den größten Raum nahm aber die Uroonkologie ein.

weiterlesen | Artikel merken

Urologik, 14.12.2017
Urologie & Andrologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Hoher edukativer Anspruch und praxisrelevante Vorträge

Die 34. ACO-ASSO-Jahrestagung widmete sich dem Pankreaskarzinom und seinen Vorstufen. Im folgenden Interview mit den beiden Kongresspräsidenten Univ.-Prof. Dr. Martin Schindl, Medizinische Universität Wien, und Priv.-Doz. Dr. Stefan Stättner, Medizinische Universität Innsbruck, erfahren Sie Details rund um den Kongress.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gastroenterologie

Onkologie

Das Pankreaskarzinom und seine Vorstufen – Nachlese zur ACO-ASSO-Jahrestagung

Die diesjährige ACO-ASSO-Jahrestagung stand ganz im Zeichen des Pankreaskarzinoms und seiner Vorstufen. In zahlreichen Expertenvorträgen und interaktiven Sessions wurde die Rolle der unterschiedlichen Experten in der Diagnostik und Behandlung dieser Tumorentität – mit Schwerpunkt auf chirurgischen Interventionen – beleuchtet. Univ.-Prof. Dr. Martin Schindl, MUW, fasst die wichtigsten Aspekte im folgenden Bericht zusammen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gastroenterologie

Onkologie

HPV-assoziierte VIN – Operation oder Imiquimod?

Die HPV(humanes Papillomavirus)-assoziierte vulväre intraepitheliale Neoplasie (klassische VIN oder „VIN usual type“) stellt seit Langem eine therapeutische Herausforderung dar. Trotz HPV-Impfung ist die Inzidenz vor allem bei jüngeren Frauen in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen. Die Standardtherapie der höhergradigen VINLäsionen (VIN 2/VIN 3; „high-grade squamous intraepithelial lesions“ [H-SIL]) ist chirurgisch.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Aktuelle ATALANTE-Studie beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Zielgerichtete Behandlung des Endometriumkarzinoms

Das Endometriumkarzinom ist das häufigste gynäkologische Malignom bei Frauen in Industrieländern. Der folgende Bericht gibt einen Überblick über zielgerichtete Therapieoptionen bei dieser Entität.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Genomischer Test zur Prognose des Tumoransprechens der axillären Lymphknoten

Das Konzept der neoadjuvanten Chemotherapie (NAC) hat bei Patientinnen mit einem operablen, lokal fortgeschrittenen Mammakarzinom einerseits zu einer Zunahme der brusterhaltenden Operationen geführt. Andererseits führte die NAC zur Konversion der klinisch positiven axillären Lymphknoten in histopathologisch negative Lymphknoten. Die prognostische Bedeutung des axillären Lymphknotenstatus hat im neoadjuvanten Setting einen besonderen Stellenwert, da die pathologisch komplette Remission (kein invasiver Tumor in Mamma und axillären Lymphknoten) ein Surrogat für das Gesamtüberleben darstellt.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

Adjuvante Therapie des Endometriumkarzinoms

Das Endometriumkarzinom ist in Industrieländern die häufigste bösartige Neubildung im gynäkologischen Bereich, mit einer Inzidenz von 13,6/100 000 Frauen in Europa.1 Bei der Mehrheit (80%) wird die Erkrankung im Stadium I diagnostiziert, sodass für diese Fälle eine exzellente Überlebensrate von 95% nach fünf Jahren ausgewiesen ist. In weiter fortgeschrittenen Stadien mit regionaler Ausbreitung oder Fernmetastasierung sinkt die 5-Jahres-Überlebensrate auf 68% bzw. 17%.2

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe

Onkologie

ABCSG 48/POSITIVE – Studie für Brustkrebspatientinnen mit Kinderwunsch startet

Österreichs größte akademische Studiengruppe, die ABCSG (Austrian Breast & Colorectal Cancer Study Group), startet ein wichtiges und ehrgeiziges Studienprojekt, um jungen Frauen mit Östrogenrezeptor- positivem Brustkrebs ihren Kinderwunsch erfüllen zu können.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 26.12.2017
Onkologie | Gynäkologie & Geburtshilfe