Fokusthemen

Small-fiber neuropathy: not a small matter!

The term «small-fiber neuropathy» encompasses a heterogeneous group of diseases characterised by dysfunction of thinly myelinated Aδ- and unmyelinated C-fibers. Clinical presenting features are over-/ underfunction of pain and temperature perception combined with autonomic symptoms. Prevalence is not well established with one study giving a rate of 52.95 cases per 100,000/year. Diagnosis of SFN is graded on the level of certainty of isolated involvement of small nerve fibres. Management relies on ascertainment of etiology and its subsequent treatment in combination with treatment of the sensory symptoms.

weiterlesen | Artikel merken

Leading Opinions, 19.10.2017
Neurologie

Gynäkologie & Geburtshilfe

Bei unverhältnismäßiger Epistaxis an VWS denken

Das Von-Willebrand-Syndrom (VWS) ist die häufigste der angeborenen Blutgerinnungsstörungen. Dennoch bleibt sie oftmals unerkannt, da weder Betroffene noch viele Ärzte mit der Erkrankung vertraut sind. Die Erkennung des VWS wird dadurch erschwert, dass die Symptome vielfältig sind und von häufigem Nasenbluten über Neigung zu blauen Flecken bis hin zu Zahnfleisch- und anderen Schleimhautblutungen reichen.

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 19.10.2017
Gynäkologie & Geburtshilfe | HNO | Pneumologie

Allgemeinmedizin

Was können wir tun und warum sollten wir es tun?

Die Prävalenz chronischer Nierenerkrankungen („chronic kidney diseases“, CKD), die zu terminaler Niereninsuffizienz und damit Dialysepflichtigkeit oder Nierentransplantation führen können, nimmt seit Jahrzehnten weltweit zu.

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 19.10.2017
Allgemeinmedizin | Nephrologie

Allgemeinmedizin

Die Behandlung der Rhinosinusitis mit Phytotherapeutika

Besonders im Winterhalbjahr leiden viele Patienten an einer akuten Rhinosinusitis. Obwohl von einer großen Anzahl dieser Patienten eine antibiotische Therapie gewünscht wird, zeigt sich in der Praxis, dass eine Kräutertherapie in der Behandlung gute Ergebnisse erzielt. Der Einsatz von Antibiotika sollte aufgrund von zunehmenden Resistenzen und eventuellen Nebenwirkungen jedenfalls gut überdacht sein.

weiterlesen | Artikel merken

DAM, 19.10.2017
Allgemeinmedizin

Pneumologie

Bei unverhältnismäßigen Blutungen an vWS denken

Das Von-Willebrand-Syndrom (vWS) ist die häufigste der angeborenen Blutgerinnungsstörungen. Dennoch bleibt es oftmals unerkannt, da weder Betroffene noch viele Ärzte mit der Erkrankung vertraut sind. Die Erkennung des vWS wird dadurch erschwert, dass die Symptome vielfältig sind und von häufigem Nasenbluten über Neigung zu blauen Flecken bis hin zu Zahnfleischund anderen Schleimhautblutungen reichen.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 05.10.2017
Pneumologie | HNO | Gynäkologie & Geburtshilfe

Pneumologie

Lungenhochdruck ist mehr als PAH

Lungenhochdruck ist definiert durch einen pulmonalarteriellen Mitteldruck von mindestens 25mmHg. Damit handelt es sich um die hämodynamische Definition eines pathophysiologischen Zustandes und nicht um eine Krankheitsdefinition. Die Ursachen können vielfältig sein und müssen vor Beginn einer Therapie genau abgeklärt werden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 05.10.2017
Pneumologie

Onkologie

Stellenwert der Immuntherapie beim metastasierten NSCLC gefestigt

Das bessere Verständnis der molekularen Grundlagen des Lungenkarzinoms mit den entsprechenden zielgerichteten Therapien und auch die Einführung der Immuntherapie haben die Prognose beim metastasierten NSCLC in den letzten Jahren für viele Patienten verbessert. Trotzdem ist das Lungenkarzinom weiterhin der am häufigsten zum Tod führende Tumor und weitere Verbesserungen der Therapiestrategien sind unabdingbar. Am diesjährigen ASCO Meeting ist eine Vielzahl von interessanten Studien präsentiert worden. Hier sollen einige der für den klinischen Alltag relevanten Arbeiten zusammengefasst werden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 05.10.2017
Onkologie | Pneumologie

Pneumologie

Idiopathische Lungenfibrose: eine oder mehrere Krankheiten?

Die Taxonomie der Lungenerkrankungen ist gegenwärtig generell in Diskussion. Damit drängt sich auch die Frage auf, ob es sich bei der idiopathischen Pulmonalfi brose überhaupt um eine eigenständige Erkrankung handelt.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 05.10.2017
Pneumologie

Pneumologie

„Treatable traits“: Was wird aus Asthma und COPD?

Ein im renommierten Journal „The Lancet“ publiziertes Konsensusdokument mit dem Titel „After asthma: redefi ning airways diseases“1 dürfte in den kommenden Monaten für heftige Diskussionen innerhalb der pneumologischen Community sorgen. Die „Lancet Commission“, die das Papier verfasste, schlägt nämlich vor, sich von der gewohnten Taxonomie der Atemwegserkrankungen zu verabschieden.

weiterlesen | Artikel merken

Jatros, 05.10.2017
Pneumologie